22 - 10 - 2020

Abschlusswanderung der Freizeitmannschaft

Zum Abschluss der vergangenen Spielzeit 2008 fanden am 10.01.09 insgesamt 14 Spieler und Freunde der Herren-Freizeitmannschaft zur gemeinsamen Wanderung nach Niederburg zusammen. Schon um zwölf Uhr am Mittag haben wir uns bei kühlen Temperaturen und Sonnenschein durch den Schnee Richtung Nenzhäuser-Hof aufgemacht. Schließlich konnten wir gegen 13.30 Uhr die erste Zwischenstation erreichen und mit dem ersten Glas Bier auf den weiteren Verlauf des Tages anstoßen. Nachdem auch der knurrende Magen gestillt war, haben sich die Weggefährten nach Birkheim aufgemacht. Dort wurden wir herzlich in Susis Getränkeshop empfangen und so ist uns die Entscheidung, dort etwas länger zu verweilen als geplant, nicht schwer gefallen. Gut gelaunt und mit der ein oder anderen Taschenlampe bewaffnet hat man sich schließlich aufgemacht und ist die letzte Etappe angegangen. In Niederburg angekommen, konnten wir uns dort an der gutbesuchten Kirmes erfreuen und somit noch bis in die Morgenstunden den Jahresabschluss 2008 feiern. An dieser Stelle sei Uwe Oppermann ein herzlicher Dank ausgesprochen, der uns den Weg nach Niederburg gewiesen hat.

Bild 01
Bild 02
Bild 03
Bild 04
Bild 17
Bild 20
Bild 52
Bild 53
Bild 55
Bild 56
01/10 
start stop bwd fwd

Spielbericht 04.07.2009

Pünktlich um halb sieben hat unser Schiedsrichter Arno das erste Großfeldmatch unserer FZM angepfiffen. Schon nach wenigen Minuten konnten die Zuschauer sehen, dass beide Mannschaften gewillt waren, das Spiel für sich zu entscheiden.
Man hat sich nichts geschenkt, spielte dennoch fair.

Nach einigen vergebenen Torchancen auf beiden Seiten blieb es nach 35 Minuten beim 0:0 und begab sich in die Halbzeit-Pause. Die zweite Hälfte wurde von Hermann Karbach geleitet, da Arno durch die Pfeiferei die Puste ausging. Nach einem unbeabsichtigten Handspiel in unserem Strafraum zögerte der neue Unparteiische nicht lange und pfiff Elfmeter für die Dreiländer-Kicker, welchen sie zur
Führung nutzten. Allerdings haben wir auf den Ausgleich gedrängt und immer wieder Chancen herausgespielt. Daniel Becker sollte es schließlich sein, der den verdienten Ausgleich erzielt. Aus sieben Meter schoss er unhaltbar für den Keeper ein. Minuten später wurde einer unserer Spieler im Strafraum gefoult. Den anschließenden Strafstoss hat Bastian Vogel gekonnt zur Führung eingetreten. Kurz vor Ende der Partie nutzten die Dreiländer-Kicker einen Konter und haben zum 2:2 Ausgleich eingeschossen.
 
Was keiner für möglich hielt, sollte dennoch eintreten. Einen von Andre Karbach geschossenen Freistoß aus halbrechter Position köpfte Artur Nil freistehend unhaltbar ein und hatte somit den insgesamt verdienten Sieg eingefahren.  
Im Anschluss hat man noch einige Stunden auf der Wiebelsheimer Kirmes mit den Spielern der Dreiländer-Kicker verbracht, welche bereits für das nächste Jahr einem Freundschaftsspiel an der Kirmes zugesagt haben.

 

Spielbericht 19.10.2009

Mit kurzer Verzögerung wurde die Partie vom Unparteiischen in Niederburg angepfiffen. Auf dem Kunstrasen war vom Punkt weg ein schnelles und temporeiches Spiel für die Zuschauer zu sehen. Schnell hatten sich unsere Akteure an die Platzverhältnisse gewohnt, spielte man doch sonst überwiegend auf einem holprigen Rasen.

Trotz eines spielerisch leichten Übergewichtes konnten sich unsere Kicker keine nennenswerten Tormöglichkeiten erarbeiten. Viele Angriffe wurde bis zum sechzehner gut vorgetragen, durch die dicht stehende Abwehrreihen der gastgebenden Dreiländerkicker aber letzten Endes im Keim erstickt. Auch den Fußballern aus dem Dreiländer-Eck wurden keine Möglichkeiten geboten, in dieser Partie mit einem Tor in Führung zu gehen.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann Artur Nil, welcher die Situation erkannte und ein Solo hinlegte. Vorgestoßen in den Strafraum ließ er dem Torwart keine Möglichkeit und schoss unhaltbar das Leder unter die Latte. Im direkten Anschluss hatte sich Raimund Weyrich halb links durchsetzen können, der abschließende Torschuss verfehlte aber knapp das Gehäuse. Schließlich schickte der Schiedsrichter die Akteure in die verdiente Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Spieler mit angezogener Bremse - der Tempofußball der ersten 35 Minuten hatte deutlich an den Kräften und der Konzentration gezehrt. Nichts desto trotz war man gewillt die Führung auszubauen und somit eine Vorentscheidung herbeizuführen bzw. auf Seiten der Dreiländerkicker den Ausgleich zu erzielen. Beide Teams haben sich im Laufe der zweiten Halbzeit einige Torchancen erarbeitet, welche aber entweder durch einen ungenauen Abschluss oder die gut aufspielenden Torhüter egalisiert wurden. Einige Male konnten sich Mittelfeldspieler aus unseren Reihen durchsetzen und gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchen. Eine Entscheidung durch einen weiteren Treffer sollte oder wollte aber nicht fallen.

Kurz vor Ende der Partie unterlief unsere Elf einem Konter. Der gegnerische Spieler drang in den Strafraum ein und war nur noch durch ein Foul am Torschuss zu hindern. Der insgesamt gute Schiedsrichter zögerte keine Sekunde und entschied auf Strafstoß. Den Ausgleich quasi auf dem Silbertablett serviert, schoss der Schütze zur Überraschung aller das runde Leder in englischer Manier am Gehäuse vorbei. Auch die letzten Minuten bis zum Schlusspfiff überstanden unsere Fußballer der FZM Wiebelsheim ohne Gegentreffer und so konnte man auch im zweiten Spiel gegen die Dreiländerkicker einen knappen Sieg verzeichnen.

Da die FZM an diesem Spieltag, hervorgerufen durch einige verletzungs- sowie berufsbedingte Ausfälle, dünn gesät war, sind Dustin Ihmig sowie Maximilian und Raimund Weyrich im Besonderen hervorzuheben, da erst durch ihre kurzfristige Teilnahme das Spiel ermöglicht wurde. Danke hierfür!

hinten vlnr: Matthias, Martin, Michael, Artur, Lars;

vorne vlnr: Dustin, Maximilian, Raimund, Kenan, Marvin, Manuel

Bild: de Ranger

Am 11.08.08 hat die FZM am Kleinfeldturnier in Kisselbach teilgenommen. Zwar deutlich unterbesetzt, aber dennoch mit dem Willen erfolgreich Fußball zu spielen, hat man die Gruppenphase als Zweiter überstanden und ist ins Halbfinale eingezogen. Hier mussten sich die Jungs einem starken Gegner geschlagen geben, so dass sich die Konzentration auf das Neun-Meter-Schießen um Platz drei beschränkte. Der im Tor spielende Matthias Nil hat einige Schüsse glänzend pariert und so konnte man schließlich nach der Siegerehrung die Früchte der Anstrengungen in Form eines Pokals in den Händen halten. Mit einem Hupkonzert durchs Dorf und dem ein oder anderen anschließenden Bierchen im "Dorfbrunnen" hat man die Einwohner am Erfolg der Mannschaft teilnehmen lassen.

Die Mannschaft: Michael Scheer, Uwe Lehnigk, Bastian Vogel, Marvin Ihmig, Matthias Nil, Christian Manke

Jahr 2008

Mit dem Versprechen des Veranstalters, bei Erscheinen zwei Kisten feinstem Gebräu zu erhalten, machte man sich mit einem Korso am 28.06.08 um 08.00 Uhr (!) auf den Weg nach Sprendlingen und wurde nicht enttäuscht. Es galt sich mit insgesamt 24 Mannschaften zu messen. Mit einem achtungsvollen vierten Platz hat man am Abend die Heimreise angetreten und war sich einig, dass eine Teilnahme im Folgejahr an diesem großen Turnier unumgänglich ist.

Mannschaft: Dennis Karbach, André Karbach, Marvin Ihmig, Christian Manke, Artur Nil, Matthias Nil, Kenan Calik, Martin Schinköthe, Manuel Müller, Daniel Becker, Markus Leininger

Jahr 2009

Das Turnier in Sprendlingen erfreute sich auch in diesem Jahr wieder einer regen Teilnahme von Fußballmannschaften. So sind 18 Mannschaften gegeneinander angetreten, um den begehrten Wanderpokal am Ende des Tages in den Händen zu halten. Die Gruppenphase haben unsere Kicker als Zweitplatzierte überstanden und sind somit ins Viertelfinale eingezogen. Nach 1 x 15 Minuten musste man jedoch nach einem 0:0 unentschieden im Neunmeterschießen den Halbfinalist ermitteln. Dieses konnte unsere FZM für sich behaupten und musste somit im Halbfinale ran. Sichtlich ermüdet vom langen Tag sind wir nach etwa sieben Stunden Turnier auf den Platz und mussten uns mit 0:3 geschlagen geben. Für uns stand aber fest, das Ziel, mindestens den vierten Platz aus dem Vorjahr zu bestätigen, erreicht zu haben. Schließlich haben wir im Spiel um Platz drei gegen den Verlierer des zweiten Halbfinalspiels mit 3:1 gewonnen und haben am Ende des Tages einen sehr guten 3. Platz erreicht!

Manuel Müller, Artur Nil, Matthias Nil, Bastian Vogel, Tobias Vogel, Michael Münch, Dennis Karbach, Markus Leininger

FZM-Saisonabschluss in der Soccer-Arena Bingen

Auf ein insgesamt zufrieden stellendes Jahr 2009 kann die Herren-Freizeitmannschaft des TTC Wiebelsheim zurückblicken. Bereits im Januar 2009 wurde mit der Winterwanderung zur Niederburger Kirmes die Saison eröffnet, wenn auch nicht aus sportlicher Sicht.

Da die „Arbeitskleidung“ der Fußballer augenscheinlich nicht mehr auf Ballhöhe war, konnte für einen neuen Trikotsatz die in Wiebelsheim ansässige Firma Elektro-Technik-Mittelrhein GbR als Sponsor gewonnen werden. Im Juni dann bestritt die FZM in Sprendlingen das erste Kleinfeldturnier und man machte nicht nur wegen den neuen Trikots eine gute Figur - von teilnehmenden 18 Mannschaften wurde der dritte Platz für sich behauptet.

Im Juli sind die Dreiländerkicker unserer Einladung gefolgt und so haben wir unser erstes Großfeldspiel mit der Mannschaft auf heimischem Rasen bestritten. Nach einem knappen Sieg hat man denselbigen gemeinsam mit den Spielern aus dem Dreiländereck auf der Wiebelsheimer Kirmes gefeiert. Auch das Rückspiel im Oktober, welches auf dem Niederburger Kunstrasen stattgefunden hat, konnte unsere FZM knapp für sich entscheiden und den Platz als Sieger verlassen.

Der Saisonabschluss fand schließlich am 16.01.2010 statt. Zum Auftakt wurde ein Spielfeld in der Soccer-Arena Bingen gemietet, welches für zwei Stunden von unseren Spielern unter Beschlag genommen wurde. Nach der schweißtreibenden Aktivität hatte sich Jedermann eine ordentliche Stärkung verdient und so ging es anschließend weiter zum XXL-Restaurant nach Waldalgesheim. Übergroße Portionen, ob auf dem Teller oder im Glas, haben manch einem wieder etwas Schweiß auf die Stirn getrieben und die zuvor in der Soccer-Arena verbrannten Kalorien vergessen gemacht. Der heimische Jugendraum in Wiebelsheim war die abschließende Station des Tages und so hat man noch Stunden zusammen gesessen und mit dem einen oder anderen Bier auf die Zukunft der Freizeitmannschaft angestoßen.